G2 Gastro-Betriebsleiterseminar

Führungskräfte im Gastgewerbe sind meist stark im Alltagsgeschäft eingebunden. Besonders für die vielen Klein- und Mittelbetriebe ist es daher entscheidend, dass Weiterbildung praxisnah und vor allem berufsbegleitend erfolgt.

 

Die Teilnehmer lernen die wesentlichen Instrumente der Betriebsführung kennen und können diese individuell ausgestalten und im eigenen Verantwortungsbereich praktisch erproben bzw. umsetzen lernen und gleichzeitig sein unternehmerisches Tun täglich reflektieren.

 

Zielgruppe

Das Gastro Betriebsleiterseminar G2 mit eidg. Fachausweis richtet sich an Führungskräfte der Gastrobranche. Betriebsleiter aus der System- und Markengastronomie, aus der Klein- und Mittelhotellerie und aus der Individualgastronomie sind dank den Wahlpflichtmodulen speziell angesprochen.

 

Zulassungsbedingungen

Zugelassen ist, wer ein eidg. Fähigkeitszeugnis oder einen anderen Abschluss auf Sekundarstufe II (Maturität, Handelsschule, usw.), die G1 Modullernzielkontrollen sowie zwei Jahre Berufserfahrung im Gastgewerbe in leitender Position nachweisen kann.

 

Struktur und Dauer

GastoZürich führt das G2 jährlich zweimal durch, in der Regel jeweils mit Beginn Mitte Januar und Mitte August. Das Seminar kann berufsbegleitend besucht werden und besteht aus 32 Präsenztagen, welche an 1-2 Tagen pro Woche stattfinden.

 

Das Seminar umfasst sechs Pflichtmodule sowie ein Wahlpflichtmodul. Jedes dieser sieben Module schliesst mit einer schriftlichen Prüfung ab. Diese findet zweimal im Jahr statt. Zuständig für die Durchführung ist GastroSuisse.

 

Parallel zur Ausbildung erarbeiten Sie Ihr eigenes, persönliches Lernreflexionsdossier. Dabei setzen Sie sich mit Ihrer aktuellen beruflichen Situation auseinander, formulieren und überprüfen Ihre Erwartungen und Zielsetzungen, erstellen wertvolle Zusammenfassungen der Modulinhalte, reflektieren Ihre Erkenntnisse aus dem Unterricht und realisieren ganz konkrete Umsetzungsprojekte in Ihrem Betrieb. Das Lernreflexionsdossier ist auch ein Bestandteil der Abschlussprüfung.

 

Es sind ca. 100 Lernstunden für Selbststudium und Lernreflexion einzuplanen.

 

Pflichtmodule (Lerninhalte)
  • Modul Persönlichkeit
    Lern- und Arbeitstechnik, Präsentationstechnik, Kreativität und Innovation,  Business Knigge
  • Modul Marketing
    Trends, Marketingkonzept, Marketing-Mix
  • Modul Führung
    Arbeitspsychologie, Führung und Kommunikation, Interkulturelle Kommunikation, Mitarbeiterkonzept
  • Modul Finanzen
    Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Budgetierung
  • Modul Betriebsorganisation
    Aufbau- und Ablauforganisation, Qualitätsmanagement, Umweltmanagement
  • Modul Administration und Recht
    Arbeitsrecht / L-GAV, Lohnwesen, Personaladministration, Korrespondenz, Gesetze und Vorschriften

Jedes Modul schliesst mit einer schriftlichen Prüfung ab. Diese findet zweimal im Jahr statt.

 

Wahlpflichtmodule (Lerninhalte)

Der Teilnehmer kann aus vier Wahlpflichtmodulen auswählen. Dieses schliesst wiederum mit einer schriftlichen Prüfung ab, welche zweimal im Jahr stattfinden. Die anderen Wahlpflichtmodule können selbstverständlich zusätzlich freiwillig besucht und abgeschlossen werden.

  • Modul Gastronomie
    Kulinarik / Foodkompetenz, Foodmoduling, Produktionsplanung, Verkauf / Events, F&B Controlling
  • Modul Systemgastronomie
    Grundlagen des Systems, Prozessmanagement, Mensch im System, Konzepte im Vergleich
  • Modul Hotellerie
    Hotelmarketing, Hotelwesen, Housekeeping, Hotelcontrolling
  • Modul Eventmanagement
    Eventkonzept, Sponsoring, Erlebnisinszenierung, praxisgerechte Planung, Rechtsgrundlagen, Sicherheitsrelevante Aspekte

 

Berufsprüfung

Wer die erforderlichen Modulprüfungen bestanden hat und die Zulassungsbedingungen erfüllt, ist zur Abschlussprüfung zugelassen. Diese findet jeweils im Anschluss an die Modulprüfung statt.

 

Die Abschlussprüfung beinhaltet schriftliche und mündliche Prüfungsteile. Die schriftliche Prüfung ist als Fallstudie aufgebaut. Das während der Ausbildung erarbeitete Lernreflexionsdossier sowie ein Prüfungsgespräch über die Lernreflexion werden benotet. Dazu findet ein weiteres, modulübergreifendes Fachgespräch statt.

 

Erfolgreiche Absolventen erhalten den eidg. Fachausweis und sind berechtigt, den geschützten Titel „Gastro-Betriebsleiter mit eidg. Fachausweis“ zu tragen. Der Prüfungsablauf und die Anforderungen sind in einer Prüfungsordnung und einer Wegleitung detailliert beschrieben.

 

Fachausweis, Titel

Erfolgreiche Absolventen erhalten den eidg. Fachausweis und sind berechtigt, den geschützten Titel „Gastro-Betriebsleiter mit eidg. Fachausweis“ zu tragen. Der Prüfungsablauf und die Anforderungen sind in einer Prüfungsordnung und einer Wegleitung detailliert beschrieben.

 

Kosten

 

6 Pflichtmodule inkl. Lehrmittel CHF 4'800.00
1 Wahlpflichtmodul inkl. Lehrmittel, CHF 1'100.00
pro Modulprüfung Fr. 100.00 CHF 700.00
Berufsprüfung CHF 900.00
Pauschale für Pausen- und Mittagsverpflegung während 32 Kurstagen CHF 830.00
Total approximative Kosten CHF 8'330.00

 

Das Seminar berechtigt zum Bezug von Subventionen durch den Bund und den L'GAV. Voraussetzung ist die Verrechnung der Seminarkosten an den Teilnehmer direkt. Subventionsberechtigt sind Seminarkosten, Kursunterlagen, Modulprüfungen und Berufsprüfung.

 

Nähere Informationen entnehmen Sie den folgenden Dokumenten:

  • Merkblatt "Informationen zur finanziellen Unterstützung von Weiterbildungen"
  • Kostenzusammenstellung

Für Fragen steht Ihnen unser Kurssekretariat jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Informationsnachmittage

  • Montag, 29. Oktober 2018, 14.30 Uhr
  • Montag, 21. Januar 2019, 14.30 Uhr
  • Mittwoch, 8. Mai 2019, 14.30 Uhr
  • Mittwoch, 28. August 2019, 14.30 Uhr
  • Montag, 21. Oktober 2019, 14.30 Uhr

oder vereinbaren Sie ein individuelles Beratungsgespräch unter Tel. 044 377 31 60.

 

Allfällige Änderungen bezüglich Angebot und Preisen bleiben jederzeit vorbehalten.

 

Nächste Seminare

  • Montag, 7. Januar 2019 - Mittwoch, 4. Dezember 2019
    (1 Tag/Woche, Berufsprüfung Februar 2020)
     
  • Montag, 19. August 2019 - Mittwoch, 4. Dezember 2019
    (2 Tage/Woche, Berufsprüfung Februar 2020)

 

 

Unterlagen

Seminarinformationen

Merkblatt "Informationen zur finanziellen Unterstützung von Weiterbildungen"

Kostenzusammenstellung

Stundenplan Seminar 1/2019 (Start im Januar 2019)

Stundenplan Seminar 2/2019 (Start im August 2019)

Anmeldeformular G2

Prüfungsordnung zur Berufsprüfung

Wegleitung zur Prüfungsordnung